2021 Digitale Talkrunde zur lesbische Sichtbarkeit

Der Tag der lesbischen Sichtbarkeit am 26. April wurde in Spanien 2008 ins Leben gerufen, um mit gemeinsamen Aktionen sichtbar zu werden, so wie die erste LIBS-Aktion in 2019 am Frankfurter Engel und 2020 unsere Corona bedingte erste online Veranstaltung.

Ein öffentliches Zusammenkommen kann es leider auch in diesem Jahr nicht geben! Seid trotzdem kreativ, setzt sichtbare Zeichen und besucht uns im virtuellen Raum zum gemeinsamen Austausch!

Lesbische Sichtbarkeit ist durch das Buch „Lesben raus!“ von Stephanie Kuhnen und den Hessischen Preis zur lesbischen Sichtbarkeit nochmal präsenter geworden. Doch warum ist es so wichtig, dass sich auch heute noch Lesben* zeigen und sichtbar sind? Um darauf Antworten zu finden, laden wir euch zu einer digitale Talkrunde zur lesbischen Sichtbarkeit ein.

Unsere Gäste sind:

  • Susanne Stedtfeld, Leiterin der Hessischen Antidiskriminierungsstelle, zuständig für den Hess. Preis zur lesbischen Sichtbarkeit
  • Stephanie Kuhnen, Autorin von „Lesben raus!“ und Jurymitglied des Hess. Preises zur lesbischen Sichtbarkeit 2020
  • Veronica King, Preisträgerin des 1. Hess. Preises zur lesbischen Sichtbarkeit 2020

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme, kommt zu unserer Zoom-Veranstaltung, auf Facebook und Instagram wird die Veranstaltung gestreamt werden.

Zeit: Montag, 26. April 2021 von 18.00 – 19.30 Uhr

Anmeldung unter: jule@libs.w4w.net