Lesbisch älter werden und alt sein – eine offene Initiative

LIBS e.V. arbeitet von Beginn 1992 an generationenübergreifend und richtet sich mit spezifischen Angeboten an ältere und alte lesbische Frauen. Wir interessieren uns für die Wünsche und Bedarfe älterer und alter Lesben und stellen uns gern als Ansprechpartnerin zur Verfügung!

Aktuell gibt es zwei Angebote für älter werdende lesbische Frauen im LIBS: Gruppe 45+ und die Initiative „lesbisch älter werden„. Die Initiative entstand im Nachgang der Veranstaltung

Lesbisch älter werden und alt sein –
Wie wollen wir uns vernetzen, wohnen, leben?

In dieser Tagesveranstaltung am 22. Oktober 2016 haben wir gefragt: WIE GEHT ES ÄLTEREN UND ALTEN LESBISCH LEBENDEN FRAUEN IN UND UM FRANKFURT? Was braucht die Einzelne, welche Erfahrungen hat sie und bringt sie ein und welche Möglichkeiten gibt es, ihr Leben beim Älterwerden und im Alter gut zu gestalten? Dabei bildeten die Themen Vernetzen und Wohnen Schwerpunkte.

Mit der Veranstaltung haben wir älter werdende lesbische Frauen zusammengebracht und von den Referentinnen Informationen bekommen: Birgit Erlenbruch und Ziriah Voigt haben am Beispiel der Fraueninitiative 04 Möglichkeiten und Grenzen der Netzwerkarbeit aufgezeigt. Jutta Brambach und Sabine Thomsen haben Besuchsdienst und Wohnprojekt von RuT Berlin vorgestellt.
Um weiter an den Fragen zu arbeiten, gründete sich die Initiative „lesbisch älter werden und alt sein“, die sich seit Anfang 2017 1 x im Monat im LIBS trifft.

Programm Flyer-Cover - Lesbisch Älter Werden

10.00 Uhr Ankommen bei Tee und Kaffee

10.15 Uhr Begrüßung

10.30 Uhr Vortrag:
Vernetzungswege in der Fraueninitiative 04 – Birgit Erlenbruch und Ziriah Voigt
Von den Anfängen 2004 der Fraueninitiative 04 bis heute lassen sich Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Netzwerkarbeit betrachten. Was hat funktioniert? Was können wir verbessern? Dies wird im praktischen Teil als konkrete Erfahrungen von Unterstützungssituationen anschaulich gemacht.

11.30 Uhr Diskussion

12.00 Uhr Vernetzungs- und Aktionslandkarten, Pause und Imbiss

13.00 Uhr Vortrag:
Lebendiges FrauenLesbenleben in Berlin – Jutta Brambach
Informationen und Gespräch über Aktivitäten und Angebote im RuT – Rad und Tat, Offene
Initiative lesbischer Frauen e.V., über den Besuchsdienst „Zeit für Dich“ für frauenliebende
Frauen im Alter und über das geplante Wohn- und Kulturzentrum „RuT-Frauen-Kultur
& Wohnen“

13.45 Uhr Diskussion

14.15 Uhr Pause

14.30 Uhr Diskussion: Was brauchen ältere und alte lesbische Frauen in Frankfurt?

15.45 Uhr Ende

Moderation: Dr. Doris Gruber, LIBS e.V.
Der Teilnahmebeitrag für LIBS e.V. beträgt 7 EUR, ermäßigt 5 EUR.
Bitte bis 12.10.2016 anmelden! info@libs.w4w.net oder telefonisch 069 – 28 28 83
Veranstalterin: LIBS e.V. in Kooperation mit dem Dachverband Lesben und Alter www.lesbenundalter.de mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Flyer zur Veranstaltung (PDF, 1,3 MB)

 

Frühere Veranstaltungen:

Fachtag: Lesbisches und schwules Leben im Alter – Perspektiven und Impulse für Community, Einrichtungen und Politik

Am 10.12.2015, Ökohaus Frankfurt am MainLIBS Flyer Lesbisches und schwules Leben im Alter
Veranstalter_in: LIBS e.V. und AIDS-Hilfe Frankfurt

Beiträge und Referent_innen:

Carolina Brauckmann und Georg Roth, Rubicon e.V. (Köln), Landesfachberatung für gleichgeschlechtliche Lebensweisen in der Senior_innenarbeit in NRW:
Gleichgeschlechtliche Lebensformen in der Senior_innenarbeit – Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten auf Landesebene und in der Kommunalpolitik
Frédéric Lauscher, Vorstand Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V.:
Diversity –ein  Schlüsselfaktor für die Qualität der Altenhilfe
Dr. Astrid Osterland, Supervisorin und Referentin, Wohnprojekte RUT und Begine Berlin, Sappho-Stiftung: Altwerden in Frauen-/Lesben-Wohnprojekten – solidarisch, vielfältig und bunt? Von Visionen gemeinschaftlichen Lebens und ihren Mutationen im Alltag

Flyer: Lesbisch-schwul im Alter (PDF 2 MB)

LIBS e.V. arbeitet von Beginn 1992 an generationenübergreifend und richtet sich mit spezifischen Angeboten an ältere und alte lesbische Frauen. Wir interessieren uns für die Wünsche und Bedarfe älterer und alter Lesben und stellen uns gern als Ansprechpartnerin zur Verfügung!

Siehe auch:
Weitere Angebote zum Thema “Alter”.