Kontaktdaten
Alte Gasse 38
60313 Frankfurt
Tel: 069 - 28 28 83
Fax: 069 - 21 99 97 16
Web: www.libs.w4w.net
Email: info@libs.w4w.net

Öffnungszeiten
Dienstag & Donnerstag
17.00 - 19.30 Uhr

Telefonische Beratung
neu: Montag
17.00 - 18.00 Uhr

25 Jahre LIBS

LIBS e.V. wurde 1992 gegründet als Anlauf-, Informations- und Beratungsstelle für lesbische und bisexuelle Frauen, aber auch für Frauen, die sich zum Thema „Frauenliebe“, „sexuelle Orientierung“ und „Identität“  informieren wollen, Gruppen und Austausch oder auch Beratung suchen.

Mittlerweile haben sich die Themengebiete, Angebote und auch die Zielgruppen vergrößert. Der Schwerpunkt lesbische und bisexuelle Mädchen, junge Frauen und Transgender hat sich seit Jahren etabliert, ebenso wie das professionelle Beratungsangebot. Zum festen Bestandteil gehört das Gruppenangebot für unterschiedliche Zielgruppen und zu verschiedenen Themen (Identität, Coming-out u.a.) sowie Angebote im Bereich „Leben mit Kindern“. Ältere Lesben bilden einen anderen Schwerpunkt, darüber hinaus arbeiten wir in Kooperation mit anderen Einrichtungen z.B. beim Angebot für Lesbische Frauen mit Migrationshintergrund (Deutsch-Iranische Beratungsstelle für Frauen und Mädchen www.dib-frauen.de).

20 Jahre LIBS - Titelseite unserer BroschüreGut nachvollziehen lässt sich diese Entwicklung anhand unserer Broschüre „20 Jahre LIBS: Neue Sicht- und Unsichtbarkeiten lesbischer und bisexueller Mädchen, Frauen und Transgender“. Die mit Unterstützung des Frauenreferats der Stadt Frankfurt am Main und der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung erstellte Broschüre erzählt aus der LIBS-Geschichte, sie stellt Positionen und Arbeitsschwerpunkte aus 20 Jahren Arbeit für und mit Lesben und bisexuellen Mädchen und Frauen dar und berichtet über verschiedene Felder, aus vielfältigen Perspektiven – ein Stück Lesbengeschichte, das wir gern  weitergeben!

Die Broschüre ist kostenfrei im LIBS erhältlich. Sie kann gegen eine Porto-Spende per Post zugeschickt werden, bitte anfordern: Lesben Informations- und Beratungsstelle LIBS e.V. Tel: 069 – 28 28 83, info@libs.w4w.net

Zum 20-jährigen LIBS-Jubiläum konnten wir 2012 eine große Veranstaltung durchführen unter der Überschrift „Wie sichtbar sind lesbische und bisexuelle Mädchen, Frauen und Transgender heute?“ Denn das Thema Sichtbarkeit von lesbischen und bisexuellen Mädchen und Frauen hat LIBS von Anfang an geprägt. Dr. Heike Raabs Fachbeitrag zu „Un/Sichtbarkeiten von Lesben mit Behinderungen“ wies auf spezifische Dynamiken der Ausgrenzung hin. Die Notwendigkeit und Wichtigkeit der LIBS-Arbeit hoben zahlreiche Redner_innen hervor, so die Vertreter_in des Frauenreferats, des Jugend- und Sozialamts der Stadt Frankfurt, des Amts für multikulturelle Angelegenheiten, des Paritätischen Wohlfahrtverbands sowie des Hessischen Sozialministeriums.

LIBS heute

Aktuell arbeiten im LIBS zwei Sozialpädagoginnen im Bereich Mädchen und junge Frauen. Der Beratungsbereich wird von einer Systemischen Beraterin geleitet. Unterstützt werden beide Felder von einer studentischen Mitarbeiterin. Zu spezifischen Themen und Gruppenangeboten arbeiten Honorarkräfte, so existiert ein „Fachteam Leben mit Kindern“ für Informationsberatung und -veranstaltungen

Hannchen Mehrzweck Stiftung Frauenreferat Frankfurt